Josquin? Ein Gesprächskonzert: So geht Renaissance!

13. September - 19.30 Uhr Basilika St. Clemens Hannover

Besuchen Sie uns auf der chor.com in Hannover und lassen Sie sich die Musik der Renaissance näher bringen: Der Kammerchor Josquin des Préz unter der Leitung von Ludwig Böhme und im Gespräch mit dem Musikwissenschaftler Bernhard Schrammek zeigt am Beispiel einer Messe eines der wohl größten Renaissancekomponisten, Josquin des Préz, dass die Musik der Renaissance fasziniert und dabei jeder etwas entdecken kann. Einen „cantus firmus", mal vorwärts, mal rückwärts. Ein „Contra" des Contratenors. Wie Dreier- und Vierertakt simultan ablaufen. Warum ein Gloria zweiteilig ist. In einem kurzweiligen Dialog erklären Musikwissenschaftler Bernhard Schrammek und Dirigent Ludwig Böhme Josquins größte und kunstvollste Messe. Der Kammerchor Josquin des Préz singt dabei Ausschnitte, die veranschaulichen, Wichtiges hervorheben, Beiwerk ausblenden und Entdeckungen hörbar machen! Im zweiten Konzertteil erklingt die Messe als Ganzes, das Publikum taucht ein in die Welt des beginnenden 16. Jahrhunderts und hört mit anderen Ohren!

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Musikrats.

„Marienvesper +"

Am Vorabend des 1. Advent, am 30. November um 20 Uhr, heißt es dann wieder Marienvesper +. Es erklingen Claudio Monteverdis Vespro della Beata Vergine sowie Werke der sächsischen Komponisten Matthias Weckmann und Christoph Bernhard.

Eintrittskarten können Sie bereits im Thomasshop Leipzig oder bei eventim erwerben. Besuchen Sie uns und stimmen Sie sich ein auf eine besinnliche Adventszeit.


Zum Josquin – Projekt